Historie

Der Ursprung der heutigen Unternehmensgruppe Hofmann + Zeiher geht bis in das Jahr 1922 zurück. Im Jahre 1958 übernahm Dietrich Zeiher von seinem damaligen Lehrherrn die heutige Schreibwarengroßhandlung. Zehn Jahre später fusionierte das Unternehmen mit der Firma des Ernst Hofmann. Später, aus dem Zusammenschluß von drei Darmstädter Papier-und Schreibwarengroßhändlern, entstand in den Jahren 1968 bzw. 1971 das Unternehmen HOFMANN + ZEIHER GmbH&Co.KG. Um auch dem PBS-Fachhandel in den neuen Bundesländern einen kompetenten Service und die attraktiven Dienstleistungen bieten zu können, erfolgte direkt nach der Wende die Gründung der Tochterfirma HOFMANN + ZEIHER Schreibwaren-Großhandels-GmbH im thüringischen Erfurt-Kühnhausen. Nach kontinuierlicher Expansion der Unternehmung wurde 1997 die heutige Hofmann + Zeiher GmbH Mitglied der paperware-Gruppe und gleichzeitig PRISMA-Service-Center. Um die Leistungsfähigkeit noch weiter auszubauen, hat sich H+Z Anfang 2005 einer neuen, marktführenden Gruppe angeschlossen: der paperCompetence.

Hofmann und Zeiher Kompetenz und Service in PBS 1946

Hofmann und Zeiher Kompetenz und Service in PBS 2008
Damals Heute

Das mittelständische Unternehmen wurde von 1991 bis 1998 von Dietrich Zeiher und seinem Sohn, Matthias Zeiher, geleitet. 1999 hat Dietrich Zeiher sich aus dem operativen Geschäft zurückgezogen und hat die Steuerung des Familienbetriebs seinem Sohn Matthias Zeiher übergeben.

Philosophie

Nach unserem Selbstverständnis fungieren wir als Vertriebskanal in Partnerschaft mit dem PBS-Facheinzelhandel. Mit Systemdienstleistungen sorgen wir für den Strukturerhalt des PBS-Fachhandels. Dies ist qualitativ mehr als eine Zwischenhandelsstufe. Als Zentrallager-Logistiker sind wir für die Hersteller und den Fachhandel ein unverzichtbarer Mittler.